What else?

Zusätzlich zu den eingeladenen 15 Produktionen gibt es während der TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2020 die Möglichkeit, verschiedene diskursive Formate und Netzwerk-Events zu besuchen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich zu einigen Programmpunkten vorab anmelden müssen.

Einen Überlick über das komplette Rahmenprogramm könne Sie hier downloaden:
Rahmenprogramm

Meet the jury

Mi 04.03. 15.00 h
Gasteig

Feedback & Farewell

Do 08.03. 11.00 h
Muffathalle

Die Platzanzahl ist begrenzt, daher ist die Anmeldung vorab erforderlich.

Anmeldung

Während des Sichtungsprozesses hat jedes der fünf Jurymitglieder – Honne Dohrmann, Direktor tanzmainz & tanzmainz festival (Mainz), Gurur Ertem, Soziologin & Kuratorin (Berlin & Istanbul), Ingrida Gerbutavičiūtė, Journalistin & Kuratorin (Frankfurt am Main & Vilnius), Walter Heun, Künstlerische & Geschäftsleitung JOINT ADVENTURES (München), Anna Mülter, Tanzkuratorin & Dramaturgin Sophiensaele (Berlin) – 180 bis 230 Produktionen auf Video oder live gesehen. Insgesamt wurden 444 Performances gesichtet. Die Jury hat daraus 15 Produktionen ausgewählt. Zu Beginn und am Ende der TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND lädt die Jury zu einem offenen Gespräch und Feedback ein.
 

Rahmenprogramm

Pitch … and putt!

Do 05.03.
12.30 – 14.00 h
Kleiner Konzertsaal

Mit Tim Behren, Hermann Heisig, Tümay Kilinçel, Fang Yun Lo, Patricia Carolin Mai, Paula Rosolen
Moderation: Matthias Quabbe

Im Rahmen dieses Pitchings erhalten sechs weitere von der Jury ausgewählte Choreograf*innen die Möglichkeit, allen Fachbesucher*innen in einem vorgegebenen Zeitfenster Einblick in ihre künstlerische Arbeit zu geben.

Mehr
 

Rahmenprogramm

Künstler*innengespräche 

Do 05.03. 10.00 – 11.15 h
Mit Rafaële Giovanola, Isabelle Schad, Adrienn Hód, Csaba Mólnar

Fr 06.03. 10.00 – 11.15 h
Mit Šaša Asentić, Sheena McGrandles, Joana Tischkau, Kat Válastur u.a.

Sa 07.03 10.00 – 11.15 h
Mit Simone Aughterlony, Jule Flierl, Monika Gintersdorfer, Reut Shemesh u.a.

Cafeteria Goethe-Institut

Traditionell veranstaltet das Goethe-Institut im Rahmen der TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND Gespräche mit und für Künstler*innen. Nachdem die TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND nach vielen Jahren wieder in München stattfindet, wo sich auch die Zentrale des Goethe-Instituts befindet, lädt das Goethe-Institut Künstler*innen und Besucher*innen, sowie andere Interessierte zu Frühstückgesprächen bei Kaffee, Cappuccino, Brezel oder Croissant ein. Experimentelle Gesprächsformate bieten die Möglichkeit, das Gesehene und zu Sehende, in einem internationalen Rahmen zu reflektieren und zu diskutieren und ebenso mit Künstler*innen über ihre Anliegen, ihre Arbeitsweise, über internationale Netzwerke, aber auch über uns alle aktuell bewegende, gesellschaftlich relevante Themen zu sprechen.

Veranstalter: Goethe-Institut

 

Rahmenprogramm

Tanz, Performance und die systemische (Nicht-) Repräsentation von Körpern

Sandra Noeth im Gespräch mit Zwoisy Mears-Clarke, Sergiu Matis & Bojana Kunst

Fr 06.03.
12.30 – 14.00 h
Studiobühne

Mehr

 

Rahmenprogramm

Talking Disability Aesthetics

Mit Pelenakeke Brown, Claire Cunningham & Dalibor Šandor
Moderation: Noa Winter

Sa 07.03.
13.00 – 14.00 h
Goethe-Institut

Mehr

 

Rahmenprogramm

WITH

Gizem Aksu, Preethi Athreya, Silke Bake, Mayfield Brooks, Pelenakeke Brown, Claire Cunningham, Doris Dziersk, Léonard Engel, Moriah Evans, Abraham Hurtado, Ikbal Lubys, Anja Müller, Carlos Maria Romero, Meg Stuart, Susanne Traub, Varinia Canto Vila, u.a.

"WITH" bittet zu Tisch: Es ist ein gemeinsamer Arbeitsprozess, eine tägliche Abfolge von Situationen an, mit und um einen Tisch herum, der von 16 Tänzer*innen und Choreograf*innen geteilt wird. Das Publikum ist eingeladen, zu ausgewählten Zeiten an den Treffen teilzunehmen.

Mehr

 

Rahmenprogramm

DANCE History Tour

Der tanzgeschichtliche Fahrradparcours nimmt die Idee eines Archivs in Bewegung wörtlich – ein Stadtraumerlebnis der besonderen Art, das im Rahmen des Münchner Festivals DANCE im Mai 2019 produziert wurde. Die Tour führt an Orte, die mit der Tanzgeschichte Münchens in der frühen Moderne verbunden sind.

Mehr

 

Off Programm

Tanzexpress – Into the Bavarian Woods

Bayern hat eine lebendige und innovative zeitgenössische Tanzszene – auch außerhalb von München. Im Rahmen dieses Pre-Trips gibt es die Möglichkeit, die Tanzszene der Frankenmetropole Nürnberg kennenzulernen.

Mehr

 

Off Programm

Durch die Stadt mit …

Die freie Tanzszene in München bietet im Rahmen der TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND 2020 drei performative Stadtspaziergänge an, die Räume und Freiflächen von und mit lokalen Künstler*innen vorstellen.

Mehr