Simone Aughterlony, Petra Hrašćanec, Saša Božić

Compass

07.03. 17.00 - 18.00 h
07.03. 22.00 - 23.00 h
08.03. 13.30 - 14.30 h
Kammer 3

22,- EUR, Ermäßigt 8,- EUR

 

Tickets

Trailer

„Compass“ ist eine tänzerische und theatrale Antwort auf das klassische griechische Epos der „Odyssee“ und die Roman-Trilogie der ungarischen Schriftstellerin Ágota Kristóf. Entstanden im Rahmen des zweijährigen Forschungsprojekts „Twins“, das von der Tanzgruppe 21:21 aus Zagreb initiiert wurde, bringt die Arbeit die in Berlin und Zürich ansässige Choreografin und Tänzerin Simone Aughterlony, die kroatische Tänzerin und Choreografin Petra Hrašćanec, sowie den kroatischen Tanzdramaturgen Saša Božić zusammen. Die narrativen Strukturen der literarischen Vorlagen konstruieren ein besonderes fiktionales Labyrinth. Die beiden Frauen – Aughterlony und Hrašćanec – wirken wie Zwillinge auf der Bühne. Sie machen sich auf eine innere Odyssee zu sich selbst, treiben dabei auf den Wellen der harten Realität. Seile, Leinwände, Knochen und Hörner begleiten sie auf ihrer Expedition. Die pulsierenden weiblichen Körper sind vielleicht doch keine Matrosen. Sie werden die nassen Kleider ablegen, den Zucker mit frisch gesaugtem Blut versüßen. Geben, empfangen, ablehnen und wieder abreisen. Im Wesentlichen sind wir allein. An neuen Ufern werden wir immer als Fremde wahrgenommen werden, selbst wenn wir intim verflochten sind. Diese Reise zu sich selbst kann auch als eine Parabel auf das neue Europa gelesen werden.

Von: Simone Aughterlony, Petra Hrašćanec & Saša Božić 
Performerinnen: Simone Aughterlony, Petra Hrašćanec 
Musik: Hahn Rowe 
Bühne, Kostüme: Ana Savić-Gecan 
Lichtdesign: Bruno Pocheron / Miljenko Bengez - Claire Terrien (München)
Poster Visuals: Tina Gverović 
Video: Josip Visković 
Produktionsleitung 21:21: Andrea Remetin, Ivan Mrđen 
Produktionsleitung Verein für Allgemeines Wohl: Sina Kießling 
Produktionsleitung &TD: Silvija Stipanov 

Produktion: 21:21 
Koproduktion: Simone Aughterlony / Verein für Allgemeines Wohl, Studentski centar u Zagrebu - Kultura promjene - Teatar &TD via apap-Performing Europe 2020, Internationaler Koproduktionsfonds des Goethe-Instituts
Distribution: ARTHAPPENS.be